Archiv
  Unser Ort     Info     Vereine     Gastronomie und Gewerbe  
Allgemein:
Startseite
Neues / Änderungen
Wichtige Rufnummern
Links
Download
Navigation
Rückmeldung
Impressum

18.12.2016 Weihnachtskonzert des GV Walkersbrunn

Am 4. Advent lud der GV 1902 Walkersbrunn wieder zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert in die Kirche zu den Hl. Gräbern in Walkersbrunn ein.

Mit „Hornpipe“ von Georg Friedrich Händel eröffnete der Posaunenchor Walkersbrunn unter der Leitung von Ruth Bauer die Veranstaltung. Es folgten noch „Little Drummer Boy“ von Katherine Davis aus dem Jahr 1941, „The Rose“ von Amanda Mc Broom aus dem Jahr 1947 und fast modern aus dem Jahr 1971 „I don’t know how to love him“ aus Jesus Christ Superstar von Andrew Lloyd Webber.

Wie schon im letzten Jahr brillierte Albrecht Blümlein an der Orgel. Er spielte gleich drei Stücke seines Lieblingskomponisten Johann Sebastian Bach: „Wachet auf ruft uns die Stimme“, „Fantasie c-moll“ und „Air“.

Die Skysingers intonierten gekonnt das Weihnachtslied „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Heal the world“, wofür sie sich Verstärkung aus dem Gesangverein holten. Simon Sendler am Keyboard erfreute bestimmt viele Zuhörer mit der Filmmelodie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Als Gäste konnte Hans Oskar Kawelke diesmal den Sängerbund Dachstadt unter der Leitung von Wolfgang Junga begrüßen. Der gemischte Chor brachte einen bunten Strauß
Weihnachtslieder zu Gehör. Von der heimischen Waldlermesse mit „Kyrie“, nach Polen (Luleise Gottessohn) und Italien (Botschaft der Engel) und bis nach Chile (Senora Dona Maria) wurden die Zuhörer entführt.

Der GV Walkersbrunn erschien in kleiner aber feiner Besetzung. Drei Lieder für die Adventszeit – wir warten auf die Ankunft des Herrn, und drei Lieder zum Weihnachtsfest wurden vorgetragen. Mit „Tollite hostias“ zeigten die Sängerinnen und Sänger, dass ihnen auch das Lateinische nicht fremd ist.

Herr Pfarrer Dr. Lippmann berichtete in seiner Andacht von drei Merkwürdigkeiten in der Weihnachtsgeschichte.

Der Eintritt war frei, aber nicht umsonst. Hans Oskar Kawelke warb für Spenden für die Elterninitiative krebskranker Kinder Erlangen e. V.
Dank der großzügigen Einlagen konnte der Gesangverein einen Reinerlös von 700 € überweisen.

Andrea Kawelke


19.12.2016 FW-Jugend übt mit THW und ASB
17.10.2016 FW Jugend beendet Truppman Ausbildung