Archiv
  Unser Ort     Info     Vereine     Gastronomie und Gewerbe  
Allgemein:
Startseite
Neues / Änderungen
Wichtige Rufnummern
Links
Download
Navigation
Rückmeldung
Impressum

Vereinsschießen 2016

Vereinsschiessen 2016

- Gesangverein gewinnt souverän
- 15 jähriger mit bestem Glücksschuss

Mit 8 Mannschaften (Vorjahr 9) mit je 5 Schützen, sowie etlichen Einzelschützen fand das diesjährige Luftgewehr-Vergleichsschießen der Ortsvereine von Walkersbrunn und Kasberg statt. Die Teilnehmer zwischen 12 und 80 Jahren wurden vom Schiesswart Heinrich Trautnerim Schützenhaus Rüsselbach begrüßt und zu ihren hervorragenden Ergebnissen beglückwünscht.
„Es freut mich jedes Jahr, wenn so viele mitmachen. Da machen wir uns gern die Arbeit und richten das aus“, meinte der Schiesswart.
An 6 Schießständen wurde geschossen und so konnten, dank elektronischer Auswertung, die Ergebnisse zeitnah bekannt gegeben werden.

Mannschaftswertung - Gesangverein-Mannschaft setzt sich ab

Die 5 Starter des Gesangvereinsschafften zwischen 183 und 194 von 200 möglichen Ringen, das ist ein Schnitt von 190 Ringen. Da konnten die Zweitplatzierten, die Kasberger Feuerwehrlernicht ganz mithalten (Schnitt: 184.8 Ringe), allerdings konnten sie sich gegenüber letztes Jahr um 3 Plätze verbessern und kamen damit auf Platz 2 der Mannschaftswertung. Sehr gut hielten sich die Schützen der Feuerwehrjugend, - vonIris Trautner hervorragend betreut -, bei denen die 12 jährige Julia Merz zum ersten Mal dabei war und beachtliche 167 Ringe schaffte. Auch sonst wurden einige Plätze getauscht.

2016 2015 Mannschaft Ringzahl 2016 Ringzahl 2015
1. 1. Gesangverein Walkersbrunn 951 920
2. 5. FFW Kasberg I 924 912
3. 3. FFW Walkersbrunn I 921 919
4. 1. Schützengruppe 912 920
5. 8. FFW Walkersbrunn Jugend 897 844
6. 6. Kerwabuam 895 901
7. 7. Damenmannschaft 873 880
8. 9. FFW Walkersbrunn II 846 786
  4. Sweeties -- 916


Einzelwertung

Hier wurden Mitglieder der Schützengruppe nicht gewertet.
So war bei den Herren Peter Hartmann(Schützengruppe) mit 196 Ringen (allerdings außer Konkurrenz) nicht zu schlagen. Eine Schützenfigur „Stehend Schütze“ bzw. einen Pokal erhielten die „Nichtschützen“ Sven Achtziger und Reinhard Hofmann mit jeweils 191 Ringen.
Bei den Damen siegte Claudia Sitter (182), vor Luise Escherich (180 Ringe).
Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse der Jugendwertung kam Spannung auf, da die 2 Besten nur 1 Ring trennte. Den Wanderpokal - gestiftet vom Patenverein Ermreuth - konnte DorisKutzberger- wie bereits letztes Jahr - erneut gewinnen. Mit 188 Ringen war sie knapp vor dem 13 jährigen Heiko Igel mit 187. Der war besser als sein Opa Hans (183) und auch Papa Reinhold (188 Ringe) staunte.

Glücksschuss

Für den Glücksschuss spendete Michaela Lampret eine wunderschöne, mit einem Bergmotiv handbemalte Schützenscheibe aus Massivholz. Und das Ergebnis überrascht ebenfalls. Der 15 jährige Hannes Kühlckegewann knapp vor Heinrich Trautner und (schon wieder) Heiko Igel, der Platz 3 belegte. Opa Dettmar war sehr angetan von der Leistung seines Enkels.

1. Kühlcke Hannes 48,0 Teiler
2. Trautner Heinrich 49,0
3. Igel Heiko 73,0
4. Heid Siegfried 74,0
5. Prohaska Felix 87,0


Schließwart Heinrich Trautner mit dem Glücksschuss-Besten Hannes Kühlcke (mit Scheibe)

Schießwart Heinrich Trautner bedankte sich beim Rüsselbacher Schützenvorstand Herbert Gebhardtund seinem Team für die gute Zusammenarbeit und die schnelle Auswertung. Außerdem betonte er, dass sich die Schützengruppe immer über neue Mitglieder freue, vereinseigene Luftgewehre/-pistole stehen selbstverständlich zur Verfügung.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde noch ausgiebig gefachsimpelt.

Für den Schießwart
Georg Escherich


Schützengruppe: Jahresrückblick 2016
19.12.2016 FW-Jugend übt mit THW und ASB