Info
  Unser Ort     Vereine     Gastronomie und Gewerbe     Archiv  
Aktuell
Vorschau
Termine
Freiwillige Feuerwehr
Landwirtschaft
Amtsblatt
Ortsplan
Allgemein:
Startseite
Neues / Änderungen
Wichtige Rufnummern
Links
Download
Navigation
Rückmeldung
Impressum

Aktuell


Volkstrauertag 2017 in Walkersbrunn


"Englische Woche" bei der Feuerwehr

28./29.Oktober Gemeinsame BF-Übung mit Ermreuth
Ende Oktober organisierten die Jugendwarte zum ersten Mal eine eigene BF- (Berufsfeuerwehr) Übung in Walkersbrunn. Jedoch alleine ist das nicht so spannend, darum holten sie sich Verstärkung aus Ermreuth.




Somit fanden sich am Samstag Nachmittag 19 Jugendliche ein um zusammen einen 16-stündigen Bereitschaftdienst zu absolvieren. Die Schicht ging bis Sonntag Morgen und die jungen Floriansjünger hatten in dieser Zeit mehrere Einsätze zu bewältigen.
Ein Einsatz zB lautete : verunfallter PKW am Wendehammer Ermreuth – um hier den Brandschutz zu gewähren musste eine lange Schlauchleitung verlegt werden, was bedingt duch die Baustelle in Ermreuth schon eine Herausforderung war. Nach einer kurzen Pause folgten noch Einsätze wie
„Vermisste Person“, „Alarm Brandmeldeanlage“, „Rauchentwicklung und verletzte Personen“. Alle Einsätze wurden geordnet, ordentlich und schon recht professionell abgearbeitet. Die Jugendlichen besetzten auch die Posten der Einsatzleitung, sowie der Gruppenführer selbst. Natürlich standen den jungen Führungskräften erfahrene Feuerwehrleute zur Seite.
Dies war die erste gemeinsame Übung der Wehren Ermreuth und Walkersbrunn. Die Zusammenarbeit verlief absolut problemlos, die Gruppen arbeiteten super im Team und es war trotz der vielen Einsätze eine tolle Schicht mit zwar wenig Schlaf aber dafür mit viel Gelächter und Spaß.
Die allgemeine Meinung am Sonntag bei Dienstende war: „unbedingt wiederholungsbedürftig“
Ein herzliches Dankeschön an die Jugendwarte und die Helfer. Ohne diese könnte man solche Aktionen niemals durchführen.

Iris Trautner

01.11.2017 Jugendauflug ins Kino

04.11.2017 Vom Wohnungsbrand zum Verkehrsunfall
Am Samstag, den 04.11.2017 fand für die Fachgruppe „Atemschutz“ eine Einsatzübung in Walkersbrunn statt. Die Feuerwehr Walkersbrunn hatte im Ortskern von Walkersbrunn einen Wohnungsbrand simuliert. Dabei konnten mit mehreren Atemschutztrupps mehrere Personen unter schweren Atemschutz gerettet werden. Zeitgleich stellte die Feuerwehr Walkersbrunn die Wasserversorgung sicher, hat die Verkehrsregelung übernommen und ein Außenangriff gestartet.
Während der Aufräumarbeiten wurde durch eine Feuerwehrlerin ein Verkehrsunfall am Ortsende von Walkersbrunn gemeldet. In kürzester Zeit machten sich die ehrenamtlichen Brandschützerinnen und Brandschützer auf den Weg zur gemeldeten Unfallstelle. Auch hierbei handelte es sich um eine realistisch nachgestellte Übung.



Ein Pkw war mit einen Motorrad kollidiert. Eine Person saß noch im PKW, die zwei Personen, welche auf dem Motorrad fuhren, lagen regungslos auf der Straße. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes konnten die 3 Verletzten fachmännisch erstversorgt werden. Desweiteren wurde ein dreifacher Brandschutz sichergestellt, die Unfallstelle großräumig abgesichert und ausgeleuchtet. Das Fahrzeug konnte mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Feuerwehren unterbaut werden und mittels Glasmanagement gelang ein Erstzugang ins Fahrzeug. Ebenfalls wurde nach der Übung das Sichern eines umgekippten PKWs mit den Möglichkeiten einer Feuerwehr ohne THL Satz geübt.


Vielen herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Brandschützerinnen und Brandschützern für die geleistete Arbeit, sowie der Feuerwehr Walkersbrunn und dem ASB Gräfenberg für die reibungslos funktionierende und sehr gute Zusammenarbeit.

Iris Trautner


Neues von der Feuerwehr

Am 6 und 7 Oktober absolvierte eine Staffel (6 Kameraden) unserer Wehr ein THL- Modul mit den Wehren aus Gaiganz und Niedermirsberg. In diesem Modul wurde die technische Hilfe für TSF-Feuerwehren vermittelt. Was wir also mit unserem Auto, mit unserer Ausrüstung, beim Eintreffen am Unfallort alles schon vorbereiten können. Das richtige Erkunden, die Strassensicherung, das Sichern und Stabilisieren eines verunfallten Pkws waren nur einige Themen welche in Theorie und Praxis geschult wurden.


Gleichzeitig lief in den vergangenen zwei Wochen ein Erste Hilfe Kurs in welchem sich unsere Aktiven weiterbildeten um fit für den Ernstfall zu sein. Herzlichen Dank dem ASB Gräfenberg für den interessanten und lehrreichen Kurs.