Vereine
  Unser Ort     Info     Gastronomie und Gewerbe     Archiv  
Dorfgemeinschaft
Feuerwehr
Gesangverein
Posaunenchor
Soldatenkameradschaft
Walkersbrunner Buam
Allgemein:
Startseite
Neues / Änderungen
Wichtige Rufnummern
Links
Download
Navigation
Rückmeldung
Impressum

Der Jugendchor

GV 1902 Walkersbrunn - Schnirkelschnecken - Sweeties



Kurzchronik des Sängernachwuchses

Im Sommer 1999 entstand in der Vorstandschaft des Gesangvereins die Idee, zur Nachwuchsförderung einen Kinderchor ins Leben zu rufen.
In einem Rundbrief im September 1999 wurden deshalb nicht nur die Erwachsenen zu den Singstunden eingeladen, sondern auch alle interessierten Eltern und Kinder zu einem Informationsabend.
Am 22.09.1999 trafen sich 10 Kinder mit ihren Eltern im Feuerwehrhaus und wurden vom
1. Vorstand Hans Igel und Chorleiter Hans Oskar Kawelke über die geplante Chorgründung informiert.

Bereits 1 Woche später, am 29.09.1999 fand im Feuerwehrhaus die erste Probe mit 13 Kindern statt. Natürlich war zuerst mal das gegenseitige Beschnuppern angesagt und nach Überwindung einer anfänglichen Scheu wurde auch schon munter gesungen.
Nach 12 intensiven Proben, die manchmal nicht nur dem Chorleiter viele Nerven gekostet haben, war die Zahl der Sängerinnen und Sänger auf 17 gestiegen und der erste Auftritt am 4.Advent beim Weihnachtskonzert des Gesangvereins in der Walkersbrunner Kirche wurde mit Bravour überstanden.

Ursprünglich war vorgesehen, den Chor zeitlich befristet bis zum Weihnachtskonzert singen zu lassen, aber die Kinder waren so engagiert dabei, dass sich die Frage nach einer Fortführung nicht stellte.
Zum 1.1.2000 erfolgte die offizielle Anmeldung in der „Chorjugend im Fränkischen Sängerbund e.V.“

Die Probenarbeit wurde immer erfolgreicher – und die Auftritte mehr. Im Jahr 2000 waren es bereits vier Auftritte in Gottesdiensten in Walkersbrunn, beim Sommerfest der Vereine und wieder beim Weihnachtskonzert am 3. Advent.

Weihnachten 2000

Die Kinder wurden immer ehrgeiziger und in 2001 tauften sie den Chor als die „Schnirkelschnecken“.
Das Repertoire wurde so sehr erweitert, dass nicht nur Auftritte in Altenheimen und in Kinderkliniken gestaltet werden konnten, auf dem Programm standen auch Auftritte bei Gruppenchorkonzerten, in Gottesdiensten und bei Geburtstagsständchen.

Im Mai 2001 beteiligte sich der Chor an einem Kinderchoraktionstag in Eckental, bei dem 200 Kinder aus
13 Chören einen ganzen Tag lang Lieder und Tänze einstudierten und in den selbst gebastelten Kulissen vorführten.

Sommerfest 2001

Höhepunkt des Jahres 2002 war natürlich das 100-jährige Vereinsjubiläum des GV 1902 Walkersbrunn, bei dem der Chor an allen musikalischen Veranstaltungen beteiligt war.

Platzsingen zum Vereinsjubiläum 2002

Ein Umbruch in dem noch jungen Nachwuchschor fand zum Jahreswechsel 2002/2003 statt. Im September 2002 hatte sich die Zahl der Sängerinnen und Sänger auf 27 erhöht. Dadurch war ein vernünftige Probenarbeit sehr erschwert. Nach Rücksprache mit den Sängerinnen und Sängern wurde deshalb zum 1.1.2003 der Nachwuchs geteilt und der Jugendchor „Sweeties“ gebildet.

Weihnachten 2003

Beide Chöre arbeiten fleißig an ihrem jeweiligen Repertoire, das von Kinderliedern bis zu modernen Popsongs reicht.

Kinderchortag des FSB Juli 2004

Die zunehmende Zahl an Auftritten zeigt, dass das Singen nicht nur den Kindern Spaß macht, sondern auch in der Öffentlichkeit großen Anklang findet.

Weihnachten 2004

Es ist sehr erfreulich, dass die derzeit 10 Sängerinnen im Jugendchor „Sweeties“ alle seit der Gründung 2000 aktiv dabei sind.
Der Jugendchor kann also in diesem Jahr sein 5-jähriges Bestehen feiern.
Die Festveranstaltung findet am Sonntag, 05.06.2005 in der Trautner-Halle statt.
Alle Kinder ab 5 Jahren, die Lust am Singen haben, sind herzlich zu einer Schnupperprobe im Kinderchor eingeladen. Die Proben finden Montags von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr im Feuerwehrhaus in Walkersbrunn statt.
Für weitere Auskünfte steht der Chorleiter Hans Oskar Kawelke gerne zur Verfügung.
Tel. 09192 234 oder E-Mail: hocky@t-online.de


Walkersbrunn, Februar 2005


Der Verein
Die Vorstandschaft