Soldatenkameradschaft

Wappen der Krieger- und Soldatenkameradschaft Walkersbrunn und Umgebung
Wappen der Krieger- und Soldatenkameradschaft Walkersbrunn und Umgebung

Der Verein wurde 1924 gegründet und führt den Namen „Krieger- und Soldatenkameradschaft Walkersbrunn und Umgebung“, abgekürzt KSK Walkersbrunn. Der Verein ist Mitglied im Bayerischen Soldaten-Bund BSB.

Die Vorstandschaft
VorständeJörg-Dietrich Schmidt
Helmut Knaut und Heinrich Trautner (stv.)
SchatzmeisterinMichaela Lampret
SchriftführerPeter Hartmann
Sprecher SchützengruppeDettmar Kühlcke
SchießwarteHeinrich Trautner
Georg Escherich
Zweck des Vereins
  • Förderung der Soldaten- und Reservistenbetreuung
  • Erhaltung und Pflege von Ehrenmalen für die Opfer der Kriege
  • Erhaltung von Kulturwerten u. Heimatpflege
  • Pflege des Sportschützenwesens
  • Einsatz für den Frieden u. die Völkerverständigung
  • Eintritt für das freiheitlich-demoktratische Staatswesen auf der Grundlage des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
Mitgliedschaft

Antrag auf Mitgliedschaft kann ab dem 18. Lebensjahr, für die Schützengruppe ab 12. Lebensjahr, gestellt werden

Die Anfänge

Krieger- und Soldatenvereine gibt es in unserer Gegend schon seit den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Echte Kameradschaft, wie sie im Krieg gewachsen ist, sollte in den Dörfern und Städten unseres Landes weiterleben.

Kriegsteilnehmer der Jahre 1870/71 hatten sich zum Teil dem „Krieger- und Kampfgenossenverein Dachstadt u. Umgebung“ angeschlossen, da sich zunächst für einen eigenen Verein eine nur recht kleine Zahl von Mitgliedern ergeben hätte. Der Gedanke, einen eigenen Verein ins Leben zu rufen, kam bei uns in den Jahren nach dem 1. Weltkrieg auf.

Am 10. März 1924 wurde der Krieger- und Militärverein Walkersbrunn und Umgebung gegründet.

1925 Fahnenweihe des Kriegervereins Walkersbrunn
1925 Fahnenweihe des Kriegervereins Walkersbrunn

Das Ehrenmal

Nachdem die Soldatenvereine nach dem 2. Weltkrieg verboten wurden, gab es im Jahr 1953 eine „Neugründung“. Das erste Ziel war die Errichtung eines Ehrenmals zum Gedenken an die Opfer der Kriege. Am 1. Mai 1957 konnte das aus Kalkstein gemauerte Mahnmal am Rande das Walkersbrunner Friedhofs eingeweiht werden. Für Dettmar Kühlcke, seit 1985 Vorstand des Vereins, ist die Pflege und der Erhalt eine Selbstverständlichkeit.

Mahnmal am Rande das Walkersbrunner Friedhofs
Mahnmal am Rande das Walkersbrunner Friedhofs

Bundeswehr und Krieger

Am 1. Mai 1974 war Tag der Bundeswehr in Walkersbrunn. Den militärischen Vorführungen folgte am Abend ein Manöverball. Am Abend des 2. Mai erfolgte die Vereidigung der Rekruten des 270er Transportbataillons.

Im Fackelschein gelobten die jungen Männer „der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen“.

Berichterstattung zur Vereidigung
Berichterstattung zur Vereidigung

Die Schützengruppe

Gründungsmitglied und Schießwart Heinz Trautner wurde anläßlich der letzten Jahreshauptversammlung mit dem Sportschützenabzeichen in Bronce des Bayrischen Soldatenbundes (BSB) ausgezeichnet.
Er hat sich um den Aufbau und Fortbestand der Schützengruppe gekümmert und sich somit um das Sportschießen besonders verdient gemacht.

Als Untergruppe des Vereins agiert die 1987 gegründete Schützengruppe. Die Zugehörigkeit zur Schützengruppe setzt die Mitgliedschaft in der Soldatenkameradschaft voraus. Jugendliche dürfen ab 12 Jahren mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten schießen. Waffen: Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkalibergewehr
Als Untergruppe des Vereins agiert die 1987 gegründete Schützengruppe. Die Zugehörigkeit zur Schützengruppe setzt die Mitgliedschaft in der Soldatenkameradschaft voraus. Jugendliche dürfen ab 12 Jahren mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten schießen. Waffen: Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkalibergewehr

Die gleiche Auszeichnung erhielt Marga Birkmann, die mit hervorragenden Schießergebnissen glänzen konnte. Sie wurde bereits drei mal Landessiegerin im Luftgewehrschießen in ihrer Altersklasse.

Auch andere Schützen konnten gute Erfolge erzielen und traten bei verschiedenen Vergleichsschießen bis auf Bundesebene an, so dass Walkersbrunn auch dadurch „deutschlandweit“ bekannt sein dürfte.

Seit 2002 gibt es in Walkersbrunn ein Vergleichsschießen der Ortsvereine mit Pokalen und Ehrenscheiben. Einmal im Jahr veranstaltet die Schützengruppe ein Schafkopfrennen, bei dem der 1. Preis jeweils ein halbes Schwein ist.

	 Schießwart Heinz Trautner bei der Pokalübergabe anlässlich des Vergleichs- Schießen der Walkersbrunner Ortsvereine im November 2002
Schießwart Heinz Trautner bei der Pokalübergabe anlässlich des Vergleichs- Schießen der Walkersbrunner Ortsvereine im November 2002

Von der Firma Metallbau Friedrich Strehl erhielten die Schützen T-Shirts zur Verfügung gestellt.

von links: Schießwart Heinz Trautner, Sponsor Friedrich Strehl, Vorstand Dettmar Kühlcke bei der Präsentation der neuen T-Shirts
von links: Schießwart Heinz Trautner, Sponsor Friedrich Strehl, Vorstand Dettmar Kühlcke bei der Präsentation der neuen T-Shirts

Gegenwart und Zukunft

Um dem großen Anteil der „Kasberger „ an der Mitgliederzahl Rechnung zu tragen, werden Jahreshauptversammlungen abwechselnd im Gasthaus Strehl, Walkersbrunn und im Feuerwehrhaus Kasberg abgehalten.

Im letzten Jahr gehörte zu den Aktivitäten des Vereins u. a.

  • Teilnahme an Vereinsfesten
  • Teilnahme an der Gedenkfeier am Volkstrauertag
  • Vereinsschießen

Für den Fortbestand des Vereins hat die Vereinsführung eine Namensänderung zur Diskussion gestellt, da sich mancher mit den Worten „Krieger“ und „Soldat“ nicht so recht identifizieren kann. Auch um junge Mitglieder zu bekommen, ist der derzeitige Vereinsname nicht vorteilhaft. Zudem liegt das Kriegsende lange zurück und es gibt nicht mehr allzu viele Kriegsteilnehmer.

Vorschläge für einen neuen Vereinsnamen werden gern entgegengenommen

Dettmar Kühlcke wird für langjährige Tätigkeit als Vereinsvorstand geehrt
Dettmar Kühlcke wird für langjährige Tätigkeit als Vereinsvorstand geehrt
90 Jahre Schützengruppe Walkersbrunn und Umgebung
90 Jahre Schützengruppe Walkersbrunn und Umgebung im Jahr 2014
25 Jahre Schützengruppe Walkersbrunn (Rüsselbach, 22.9.2012)
25 Jahre Schützengruppe Walkersbrunn (Rüsselbach, 22.9.2012)
Walkersbrunn