3. Walkersbrunner Seifenkistenrennen am Kirchberg

3. Walkersbrunner Seifenkistenrennen am Kirchberg

Fahrer von Startpunkt 2
Fahrer von Startpunkt 2

Am Samstag, 26.7.2014, traten 14 verschiedene Teams in ihren kreativen Seifenkisten zum mittlerweile dritten Mal zum Walkersbrunner Bergrennen an.

Eröffnet wurde dieser ganze Tag mit einem Jugendgottesdienst unter dem Thema „Leben auf der Überholspur – und wo bleibe ich“, den zwei Jugendliche zusammen mit Pfr. Lippmann und der Dekanatsjugendband „Chili Roses“ gestalteten. 

Bei den Renn-Teams konnten viele „Wiederholungstäter“ begrüßt werden, was dafür spricht, dass es in Walkersbrunn einfach Spaß macht, seine Geschwindigkeiten am Berg zu messen.

Nicht nur Walkersbrunn selbst war mit dem Team DLS, mit E.T., der Fahrschule Kerner, der Fahrerin von Kfz-Seitz, dem Team die Kölner und mit den Pink Panthers abwechslungsreich dabei, auch aus dem Umland kamen noch Teams der Höh Hans’n, das Team Ernie & Bert, das Team Noel, die Fire Fighters, der Brander Kasper Racer und das am weitesten angereiste Team Glubbschi an den Start.

Von den ganz jungen Fahrern bis hin zu den erfahrenen Rennfahrern war alles dabei – ganz zum Schluss des Renntages ließ sich auch Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla noch zu einer Fahrt überreden und kam unter dem Beifall der Zuschauer mit der Kiste vom Team DLS gut und sicher ins Ziel.

Fahrer von Startpunkt 2
Fahrer von Startpunkt 2
Teilnehmer Startpunkt 1
Teilnehmer Startpunkt 1

Viele fleißige Hände sorgten für ausreichend Speis und Trank, Kaffee und Kuchen, ein abwechslungsreiches Kinderprogramm und auch dafür, dass rund um das Rennen alles reibungslos verlief.

Wir bedanken uns herzlich bei den Jugendlichen, die diesen Tag vorbereitet haben, bei allen Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung und bei all den vielen Menschen, die tatkräftig in Form von großartiger Arbeitsleistung, Kuchen backen, Salate machen u.v.m. unterstützt und geholfen haben, dass es ein erfolgreicher Tag war!

Kommentar schreiben

Walkersbrunn