JHV des Gesangvereines Walkersbrunn

JHV des Gesangvereines Walkersbrunn

Jahreshauptversammlung des GV Walkersbrunn
Jahreshauptversammlung des GV Walkersbrunn

Am Montag, dem 13. Februar 2012 fand im Feuerwehrhaus Walkersbrunn die Jahreshauptversammlung des GV 1902 Walkersbrunn statt.

Christa Igel begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern auch den Gruppenvorsitzenden und stellvertretenden Kreisvorsitzenden Wolfgang Pohl.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder konnte Hans Oskar Kawelke auf ein ereignisreiches Chorjahr mit vielfältigen Auftritten zurückblicken. Der Chor absolvierte etliche Ständchen, umrahmte verschiedene Gottesdienste, nahm am Chorabend zum 150. Bestehen des MGV Brand teil und veranstaltete ein Weihnachtskonzert.

Chorleiter Alfred Trautner bedankte sich bei den Sängerinnen und Sängern und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. Obwohl es an Nachwuchs mangelt, hat der Chor einen guten Leistungsstand. Ganz zufrieden war auch der Chorleiter der Schnirkelschnecken und der Sweeties. Die vierzehn Mädchen und Jungen hatten mit ihrem Chef Hans Oskar Kawelke eine Vielzahl von Auftritten zur vollsten Zufriedenheit absolviert. Wie immer sangen die jungen Leute am Pfingstmontag im Gottesdienst, an der Nikolausfeier der Dorfgemeinschaft und beim Weihnachtskonzert des Gesangvereins. Für das soziale Singen sei die Mitwirkung bei der Seniorenweihnacht im Mesnerhaus erwähnt.

Anschließend folgte der Bericht des Kassiers Martin Witte. Leider musste im vergangenen Jahr ein Verlust verkraftet werden. Die Kassenprüfer Alois Schaffer und Jörg Dietrich Schmidt bescheinigten eine solide Kassenführung. Die Anhebung der Mitgliedsbeiträge fängt nur ein Drittel des Defizits auf. Die Diskussion, wie der Gesangverein zu mehr Einnahmen kommen könnte wurde vertagt.

Hans Ebenhack (links im Bild) bei der Auszeichnung durch Wolfgang Pohl
Hans Ebenhack (links im Bild) bei der Auszeichnung durch Wolfgang Pohl

Wolfgang Pohl ehrte das langjährige Mitglied Hans Ebenhack für 40 Jahre aktives Singen im Chor. Er überreichte ihm Nadel und Urkunde des Fränkischen Sängerbundes. Für den GV würdigte Anita Seitz die lange Treue von Hans Ebenhack in Gedichtform und bedankte sich mit einer Brotzeit und „Stimmbandöl“. Hans Ebenhack bedankte sich in seiner stilvollen Weise für die Ehrung.

Für das Jahr 2012 sind bisher folgende Veranstaltungen vorgesehen:

  • Frühlingsfest im Altenheim in Baiersdorf am 25.03.2012
  • Gruppenkonzert der Sängergruppe Oberland in Stöckach am 31.03.2012
  • Umrahmung der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am 18.11.2012
  • Weihnachtskonzert in der Walkersbrunner Kirche am 23.12.2012

Geplant war mehr

Der Gesangverein kann 2012 sein 110-jähriges Bestehen feiern. Aus diesem Anlass wollte der Chor einen Konzertabend für die Chöre der Verwaltungsgemeinschaft veranstalten. Auf Grund der Umsetzung der Versammlungsstättenverordnung ist das im Moment nicht möglich.

Die Vereine kämpfen nun mit den Folgen und Auswirkungen der Katastrophe bei der Love-Parade in Duisburg. Nach diesem schrecklichen Ereignis wurde und wird verschärft auf die Vorschriften der Versammlungsstättenverordnung geachtet. Diese Umsetzung der Verordnung hat im Ergebnis zur Folge dass das kulturelle Leben auf dem flachen Land massiv eingeschränkt wird.

Für unsere Planungen bedeutet das, dass wir die Trautner-Halle künftig nicht mehr für Veranstaltungen nutzen können. Die Verhandlungen mit dem Landratsamt haben ergeben, dass ein Umbau zur Versammlungsstätte eine sechsstellige Investition erforderlich macht. 

Im Stadtgebiet Gräfenberg bzw. im Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft gibt es nur noch eine zugelassene Versammlungsstätte – die Grundschulturnhalle in Gräfenberg. 

Zum Abschluss bedankte sich Hans Oskar Kawelke für den Besuch und wünschte ein erfolgreiches Chorjahr

Kommentar schreiben

Walkersbrunn