Ein bunter Abend in Walkersbrunn

Ein bunter Abend in Walkersbrunn

Ein bunter Abend in Walkersbrunn
Ein bunter Abend in Walkersbrunn

Am Freitag, 23. Mai 2014 fand im Feuerwehrhaus der Ehrungsabend des GV 1902 Walkersbrunn statt. 

Dem Anlass entsprechend eröffnete die Sweeties die Veranstaltung mit einer modernen Version der Eurovisionsmelodie. Hans Oskar Kawelke begrüßte die Gäste und besonders die 2. Bürgermeisterin von Gräfenberg, Frau Sylvia Hofmann.

Die beiden ersten Vorträge der Schnirkelschnecken „Der Gesundheitsrock“ und „Das alte Haus von Rocky Docky“ inspirierten Rudi Mayr zu einer passenden Geschichte, die er mit Hilfe einer Sammlung verschiedener Kopfbedeckungen ergänzte: Die Schiebermütze eines kleinen Jungen zum Schutz gegen Kohlenschmutz, der Sonnenhut der Minenarbeiter gegen die Hitze in den südamerikanischen Bergen, ein Strohhut für den Abenteurer auf einem afrikanischen Fluss – und wenn alles geglückt ist trägt man ganz selbstbewusst einen Zylinder.

Vor den Ehrungen bat Hans Oskar Kawelke die Bürgermeisterin um ein kurzes Grußwort. Frau Hofmann hatte kurz zuvor noch einen Blick in die Vereinschronik geworfen und konnte so mit Hintergrundwissen zum Vereinsgeschehen aufwarten. Der offizielle Teil wurde von Simon Sendler am Keyboard umrahmt: am Anfang „A swinging Safari“ und zum Abschluss „Swedish summer“

Geehrt wurden:

  • Simon Sendler für 10 Jahre aktives Singen im Kinder- und Jugendchor
  • Michaela Wölfel als Gründungsmitglied für 15 Jahre aktives Singen im Kinder- und Jugendchor
  • Gerhard Seitz für 40 Jahre aktives Singen im Gesangverein
  • Fritz Trautner für 40 Jahre aktives Singen im Gesangverein
  • Martin Erlwein für 60 Jahre aktives Singen im Gesangverein

Was es in Walkersbrunn alles gibt erklärte Rudi Mayr anschließend alphabetisch, von A wie Apfelbäume über B wie Brunnen bis zu W wie Wasser und X wie „Xangsverein“.

Zur Auflockerung des Abends trug die „etwas andere“ Verlosung bei. Jedes Los war ein Treffer, so gab es auch echte Nieten. Die fünf Hauptpreise waren: ein ökologischer Wäschetrockner – eine Sofortbildkamera – ein Weinabend – ein Wochenende für zwei Personen – ein BMW.

Die Schnirkelschnecken singen am Bunten Abend
Die Schnirkelschnecken singen am Bunten Abend

Ein Höhepunkt kam nach dem anderen: der Dia-Vortrag von Martin Erlwein und Rudi Mayr versetzte die Anwesenden fast 100 Jahre zurück. Martin Erlwein stellte Bilder aus seinem reichen Archiv zur Verfügung – von der Ankunft der neuen Glocke für die Kirche, der Einweihung des Dorfbrunnens, der Mitwirkung des MGV Walkersbrunn bei etlichen Feiern in und um Walkersbrunn, der Zusammenführung von Männergesangverein und Frauensingkreis und der Geburt des Nachwuchschores. Einige der Gäste konnte man auf der Leinwand als Kind und/oder Jugendlichen erkennen, was zur allgemeinen Erheiterung führte.

Nach dem gemeinsamen Kanon „Heinerla“ dankte Anita Seitz den Anwesenden für ihr Kommen und wünschte einen guten Nachhauseweg.
Den Schlusspunkt setzten Schnirkelschnecken und Sweeties gemeinsam mit der Uraufführung eines vierstimmig vorgetragenen Liedes „Neigen sich die Stunden“ von Lorenz Mayerhofer.

Das Interesse der Bevölkerung an dieser Veranstaltung war sehr mäßig. Aber wie sagte Rudi Mayr: Es belohnen sich die, die da waren, die, die nicht da waren bestrafen sich selbst.

Kommentar schreiben

Walkersbrunn